Am 04. Mai 1969 trafen sich 21 Sportangler im Gasthaus "Croon" in Nalbach um die Gründung des Vereins zu beschließen.

 

Der erste Vorstand wurde gewählt und setzte sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender F. Becker

2. Vorsitzender M. Schmitz

1. Kassierer J. Otto

2. Kassierer T. Mathers

1. Schriftführer F. Koch

2. Schriftführer H. Walzinger, Kassenprüfer M. Schramm, Gewässerwart H. Köhler.

 

Da ein Angebot der Fa. Kockler für die Anpachtung von zwei Weiheranlagen zwischen Diefflen und Nalbach vorlag, wurde beschlossen diese Anlage unverzüglich zu besichtigen. Da sich diese Weiheranlage in günstiger Entfernung befand und die geforderte Pacht von den Vereinsmitgliedern über Beiträge finanziert werden konnte, wurde somit am 01.Juni 1969 ein Pachtvertrag über den heutigen "Primsweiher " und den "Hüttenweiher" abgeschossen. Im gleichen Jahr wurde die Angelsportgruppe in die Ford-Freizeit-Organisatinon aufgenommen. Die Eintragung ins Vereinsregister der Stadt Saarlouis erfolgte im Jahr 1970. 1972 wurde eine Schutzhütte in Eigenleistung erbaut und um der Weiheranlage ein naturgemäßes aussehen zu geben, wurden 1973 Schilf und Bäume angepflanzt. Am 01. April 1973 wurde der Verein in den Sportfischerverband e.V. "Untere Saar" als Mitglied aufgenommen. In den darauffolgenden Jahren ging es dann mit tatkräftiger Unterstützung der Mitglieder immer mehr bergauf. So wurde wurde im Pachtvertrag noch zwei weitere Weiheranlagen mit eingeschlossen "der heutige Straßenweiher und der Mittelweiher". 1981 errichteten die Vereinsmitglieder in der Nähe der Schutzhütte einen Grillpavillon.

Mit dem Einverständnis des Verpächters wurde der Straßenweiher durch Ausbaggerungsarbeiten erheblich vergrößert. 1983 erlitt der Verein einen herben Rückschlag, als die Schutzhütte infolge einer Gasexplosion total ausbrannte. Jedoch bauten die Vereinsmitglieder mit großem Einsatz noch im gleichen Jahr die Schutzhütte wieder auf und erweiterten sie um ein Geräteraum und einer Toilettenanlage. Im gleichen Jahr am 03. November trat die ASG FORD SLS e.V. der VAF (Vereinigte Anglerfreunde Saar) bei und wir dadurch eine Strecke von 33 km an der Saar (von Wadgassen - Lisdorf bis zur Gemeinde Rehlingen) beangeln können.

 

Am 01. Januar 1986 wechselte die ASG Ford SLS den Fischereiverband und tritt ein in den Verband der Deutschen Sportfischer kurz VDSF. 1986 wurde vom damaligen Vorstand beschlossen den Mittelweiher abzugeben und an seiner Stelle eine günstiger gelegene Weiheranlage mit an zu pachten (den Meilchenweiher). Dieser wurde später dem Hüttenweiher durch Ausbaggern zu einem größeren Weiher erweitert. Im Frühjahr 1988 errichteten die Vereinsmitglieder eine 12m lange Brücke , die als Verbindung (Abkürzung) zum Westteil des Hüttenweihers und gleichzeitig zur Abgrenzung eines Schongebietes für Fische dient. 1989 wurde das Gerätehaus vergrößert. Im Jahr 1993 wurde der Damm zwischen Hüttenweiher und Primsweiher entfernt wodurch sich der Hüttenweiher zum zweiten mal vergrößerte Durch die Ausbaggerungsarbeiten mußte zum Schongebiet eine zweite kleinere Brücke errichtet werden. Am 01. Juli 1995 konnte die ASG Ford SLS eine Angelerlaubnis für die Prims erreichen. Diese erstreckt sich 2,7 km vom Bezirk Diefflen bis Dillingen. 1997 wurde der ca. 2 Hektar große Erlenweiher hinzugepachtet.

2014 und 2015 wurden weitere zwei Weiher hinzugepachtet ( Mittel und Kleiner Weiher )

Durch Hege und Pflege der Gewässer und der Anlagen wurde die Weiheranlage ASG-Ford-Saarlouis zu einem Idyllischen Anziehungspunkt für Jung und Alt .Aber nicht nur die Arbeit prägt das Vereinsleben; es wurde natürlich auch geangelt und so mancher "dicker Fisch" an Land gezogen . So wurde der Saarlandpokal, die Saarlandmeisterschaft und die Meisterschaft des Stadtverbandes Saarlouis gewonnen, ebenso konnten in diesem und anderem Wettbewerb im laufe der Jahre gute Platzierungen erzielt werden.

 

Fortsetzung Folgt.....